Ludwig Endesfelder

Klavier

"Endesfelder gelingt es in seinen besten Momenten, zwischen den Tönen die Zeit als Raum spürbar zu machen. Er hat das, was vielen technisch ähnlich versierten Kollegen abgeht: Ruhe in den fixen Fingern. Auch in der Improvisation spielt er die Musik nicht zu Tode. Der einzelne Ton bleibt haften wie ein Blitzlicht auf dem Gedächtnis."

Wiglaf Droste in der taz

 

 

 

"Bei einem Anruf meldetete sich Ludwig Endesfelder ironisch mit "Büro für Bach, Left-Hand-Voicings und Two-Hand-Voicings". Eigentlich bringt dies es für jeden Jazz-Interessierten auf den Punkt, wie muß ich Akkorde spielen und miteinander verbinden, damit sie gut klingen? Und wie improvisiere ich dazu?

Meister Endesfelder greift hier tief in seinen musikalischen Erfahrungsschatz von Jazz-Festivals, Konzerten und Musikreisen und stellt ein Arrangement zusammen, das dem Schüler ein Ohr für Klangästhetik öffnet und ein Musikstück weit über seinen Wiedererkennungswert hinaus belebt. Einmal ein schönes Klangbild erreicht, versteht man auch den Wert einer Unterrichtsstunde, in der ausschließlich 4 Takte intensiv bearbeitet werden. Ein solch einstudiertes Stück erweitert die eigene Hörfähigkeit beim Musikhören, bei einem Konzertbesuch oder beim eigenen Spielen enorm.

Herr Endesfelder schraubt mit seinen Schülern aber auch das Instrument auseinander und studiert die einzelnen Komponenten eines Flügels. Ein besseres Verständnis vom Aufbau des Instruments fördert die eigene Spieltechnik entscheidend.

Beachtenswert ist Herr Endesfelders Vielseitigkeit. Über studienvorbereitende Ausbildung, Ensemblearbeit, Sängerbegleitung, Kinder- und Erwachsenenausbildung sind Schüler bis zu ihrer berufichen Musikerlaufbahn von ihm begleitet worden. Man kann aber auch spontan zum Unterricht sich mit einem Rock/Pop Song oder einer Song Idee an ihn wenden, am Ende spielen die Finger ein beachtliches Arrangement, das sich hören lassen kann. Wer sich zudem dem Werk von Johann Sebastian Bach nähern möchte, ist bei Ludwig Endesfelder genau richtig aufgehoben. Die Perfektion in Satz- und Stimmführung des Bach'schen Œuvre ist nicht nur an sich schon ein Genuß, dem Interessierten wird auch schnell klar, wie wichtig diese Dinge für eine gute Improvisation, für rhythmische Raffinessen und für ein modernes Voicing sind.

Für mich ist das Klavierspielen wie ein Blick in den Sternenhimmel geworden. Es gibt immer etwas Neues zu entdecken und bleibt nach wie vor spannend."

Stephan Nönnig, Musikschüler

 

 

 

"Ludwig Endesfelder hat mir über die Jahre immer wieder bewiesen, mit welcher Vielseitigkeit er den Unterricht gestaltet. Je nachdem, wonach mir gerade ist, ob ich etwas Klassisches, Jazz oder auch Reggae spielen möchte - er geht spontan darauf ein und bringt mich mit immer neuen Ideen zum Staunen. Die Klänge, die ich mit nach Hause nehme, motivieren mich jedes Mal aufs Neue. Ich habe gelernt, und das ist für mich entscheidend, dass ich das Klavierspielen ganz allein für mich mache. Es lässt mich meinen Gefühlen Ausdruck verleihen, und das macht eben mit solch wunderbaren Klängen am meisten Freude."

Bertram Rohrbeck, Musikschüler

 

 

Kontakt

Telefon 030 686 74 55


Zurück


unverbindliche Anmeldung | Preise  | Unterrichtsvertrag